Was bedeutet EAC?

TR-ZU-KONFORMITÄTSERKLÄRUNG (EAC)

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (13 Votes)

Die EAC-Konformitätserklärung der Euroasischen Zollunion (die GUS-Staaten) ist, gleich wie die GOST-Konformitätserklärung, ein Prüfzeugnis, mit der akkreditierte und vom Gesetzgeber definierte Organe die Konformität eines Produktes an bestimmten Sicherheitsanforderungen bestätigen, die von den technischen Richtlinien (obligatorische Richtlinien) der Zollunion (EAC-Zone-Konformität) festgelegt sind.

Das Ziel des neuen russischen Zertifizierungssystems (das sowohl in der Form einer Erklärung als auch in derjenigen eines Konformitätszertifikates im Allgemeinen als EAC-Zertifikat anerkannt wird) ist, einmal erhalten, den freien Handel von Waren ohne irgendwelche Einschränkungen im Rahmen der Euroasischen Zollunion zu gewährleisten, indem es die Markierung mit dem EAC-Logo ermöglicht. Sowohl die Einfuhr auf den Markt als auch die Inbetriebnahme von Geräten, die den obligatorischen Vorschriften der Konformitätsrichtlinien (d.h. der obligatorischen Zertifikaten/Erklärungen) der Zollunion unterliegen, können nicht ohne der o.g. Bescheinigung erfolgen.
Selbstverständlich, gleich wie innerhalb unserer EU, besteht hier der größte Vorteil dieser Art vom Dokument in der Möglichkeit, homogene Produkte gemäß den Richtlinien der Zollunion gleichzeitig mit einer einzelnen Konformitätsbescheinigung sowohl in der Art einer TR-ZU-Erklärung als auch in derjenigen eines Konformitätszertifikates innerhalb der Euroasischen Union durch einen einzelnen Konformitätsdokument einzuführen und auszutauschen.

Immer aus einem zolltechnischen Standpunkt muss man darauf hinweisen, dass infolge des EurAsEC-Zertifikates ein Produkt nicht mehr mit dem Kodex der internen Klassifizierung eines Landes (sehe das Beispiel von Russland, das nicht nur den HS-Kodex "тн вэд" benutzt, sonst auch seine eigene Zollklassifizierung), sondern nur mit dem Kodex der kombinierten Warennomenklatur (Zollkodex oder HS) bezeichnet wird und das ermöglicht, erheblich seinen Anwendungsbereich zu erweitern. Eine der Neuigkeiten (obwohl sie eigentlich eine "Nicht-Neuigkeit" ist), die im Rahmen der Evrazes-Konformitätserklärung eingeführt wurde, ist die Verpflichtung, einen "Applicant" (d.h. einen Antragssteller), auf Russisch заявитель, gleich wie im amerikanische Zertifizierungssystem der sogennanten "Dritten Parteien" oder der "Dritten Aufsichtsbehörden" zu haben, der unbedingt eine registrierte und in der EurAsEC-Zone anerkannte juristische Person sein muss. Der Grund für diese "Nicht-Neuigkeit" besteht unserer Meinung nach in der Tatsache, dass es gesetzgeberisch und gemäß den Zollrichtlinien um eine "Erklärung" handelt und kann deshalb sowie alle Konformitätserklärungen zuerst beantragt und nur danach mit dem Stempel und der Unterschrift des Antragsstellers (Applicant) bei der Aushändigug an den Zollbehörden durch eine in der Gemeinschaft ansässige Person beglaubigt werden.

Die zur Erhaltung der Konformitätserklärung notwendigen Unterlagen, die der Antragssteller (Applicant) für die Anfrage der EAC-Konformität aushändigen muss, sind die folgenden:

  • Anfrage für die Registrierung der Konformitätserklärung
  • Kopie der Unterlagen, die den juristischen Status des Importeurs (INN, OGKPO, Statistic Code) bestätigen
  • Kopie des Antragsstellersvertrages

 

 

© 2017 Gost Standard srl. Alle Rechte vorbehalten.