EAC-GOST für Russland

Die EAC-ZERTIFIZIERUNG

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (12 Votes)

Das EAC-Zertifikat: Aussehen und Angaben

Am 18.06.2010 hat der Zollunionsausschuss mit Beschluss Nr. 319 die neuen einheitlichen technischen Vorschriften der Zollgemeinschaft EuraSec (Eurasische Wirtschaftsgemeinschaft) genehmigt und in Kraft gesetzt.

Mit dieser Maßnahme wurden die einheitlichen Register der Zertifizierungsstellen und Prüflaboratorien eingerichtet, die für die Ausstellung und Durchführung von Analysen zum Zwecke der Ausstellung des neuen Zertifikats der Zollunion berechtigt sind (Art.1). Danach wurden in den folgenden Artikeln der Hauptteil des Zertifikats und die Verfahren für seine Ausstellung sowie die zu erfüllenden Formalitäten festgelegt (ausführlich erläutert im Beschluss 319 vom 2. März 2011). Art. 6 legt eine Liste von Produkten fest, die einer obligatorischen Konformitätskontrolle unterliegen, wie sie in der Folge durch den Beschluss Nr. 526 vom 28.01.2011 der Kommission der Zollunion der eurasischen Staaten vorgesehen ist, in dem eine Liste von Produkten erstellt wird, für die die Einhaltung der Verpflichtungen der neuen technischen Vorschriften der Zollunion obligatorisch ist. Diese neue Form des Zertifikats kann in einem der drei Länder der Zollunion (Russland, Weißrussland und Kasachstan) ausgestellt werden und wird von allen EuraSec-Ländern gegenseitig anerkannt. Die "migratorische" Wirksamkeit der neuen EuRaSEc-Regelungen ist nach und nach in Kraft getreten und seit Juni 2013 fast vollständig integriert, wenn z.B. nicht mehr die alten TR-Bescheinigungen ausgestellt werden können, sondern nur noch die neuen Bescheinigungen, die sich auf die neuen technischen Vorschriften der Zollunion beziehen, d.h. TR/TC (Technische Vorschrifte / Zollunion ) in russischer Sprache (Техническим Регламентам Таможенного Союза). Die neue EAC-Zertifizierung in Bezug auf Serienproduktionen weist einige bemerkenswerte Neuerungen auf; zunächst gehen wir von den Zertifizierungssystemen aus, die viele Formen und Modalitäten von System 1 bis System 6 annehmen können, wie sie in den EuraSec-Verordnungen vorgesehen sind. Ich möchte Sie auf einen weiteren Artikel über die Art und die Zertifizierungssysteme verweisen und darauf hinweisen, dass dieses System folgendes vorsieht:

  • Vorbereitung, Analyse und Sammlung der technischen Dokumentation;
  • Organisation der Produktionskontrolle ;
  • Organisation und Durchführung von Tests;
  • Genehmigung und Registrierung der Konformitätserklärung ;
  • Kennzeichnung der Waren

Aus dieser obligatorischen Gesetzgebung und in Bezug auf die verschiedenen Zertifizierungssysteme ergeben sich die obligatorische Inspektion der Produktionsstätte auch bei ausländischen Unternehmen sowie die verschiedenen Kontrollprüfungen, die jährlich stattfinden sollten. Bei der Durchführung des Zertifizierungsverfahrens für die Serienproduktion nach den neuen technischen Vorschriften der Zollunion muss das Unternehmen je nach Art der Produktlinie, die zertifiziert werden soll, weitere Unterlagen in Bezug auf Artikel 8 Absatz 10 der Verordnung vorlegen, dazu gehören zum Beispiel:

  • Dokumentation zum Nachweis, dass die Produktionsqualität langfristig als "stabil" angesehen werden kann und welche Maßnahmen zu ihrer Aufrechterhaltung ergriffen wurden;
  • Technische Dokumentation der Produkte;
  • Methoden zur Produktionskontrolle;
  • Sicherheitsanalyse und -management;
  • Technischer Pass

Diejenigen, die im Besitz eines alten Zertifikats sind, können zumindest vorübergehend aufatmen; die alten Zertifikate verlieren ihre Gültigkeit im März 2015 nach folgendem Schema vollumfassend, wie nachstehend dargestellt:

© 2017 Gost Standard srl. Alle Rechte vorbehalten.